MEIN MOTTO FÜR 2022: "ZIELE SETZEN"


Hast du dir für das neue Jahr Ziele gesetzt? Keine Vorsätze, wie abnehmen oder mehr Sport machen, sondern wirkliche Ziele?


Zur Erklärung:


Mit einem Vorsatz nimmst du dir bewusst und entschlossen etwas vor. Du hast also eine feste Absicht.


Ein Ziel ist ein bewusstes Handeln mit dem Sinn und Zweck, das angestrebte Ergebnis zu einem bestimmten Zeitpunkt zu erreichen.



Warum du dir angewöhnen solltest, dir Ziele zu setzen


Egal, ob du nun deine Küche, den Kleiderschrank, das Kinderzimmer oder die ganze Wohnung endlich in Ordnung bringen möchtest. Nur der gute Vorsatz, es dann mal zu tun, wenn du Zeit hast, bringt dich nicht weiter. Erst, wenn du wirklich konkret wirst und dir dafür ein Ziel setzt, kannst du darauf hinarbeiten.


Viele meiner Kunden unterschätzen die Zeit, die es braucht um von Grund auf Ordnung zu schaffen. Sich mit allem auseinander zu setzten, sich zu überlegen, ob man noch der Mensch ist, der mit diesen Dingen durchs Leben gehen will. Sich seinen Barrieren und Glaubenssätzen zu stellen und den Schmerz von einem Emotionsbehafteten Gegenstand zu verdauen.


Es ist ein grosser Berg. Nicht nur materiell, sondern auch in vielen anderen Belangen. Wenn du dir dabei keine Ziele setzt, kann es sein, dass du verzweifelt aufgibst. Im schlimmsten Fall resignierst du.


Ausmisten, Ordnung machen und strukturieren im eigenen Zuhause ist keine leichte Übung. Überlege dir, was du brauchst, wie du dir die Zeit einteilen willst und wie du durchalten kannst.



Jede ernstgemeinte Veränderung sollte ein Ziel haben


Ich habe Zuhause eine supertolle Grundordnung geschaffen. Dass heisst, jedes Ding hat seinen Platz und alles kann ratzfatz an den richtigen Ort versorgt werden. Wo es Sinn macht ist es gefaltet, in Boxen verstaut und angeschrieben.


Aber ich habe ständig irgendwelche offene Projekte - ich liebe neue Projekte - und dabei verzettle ich mich oft, oder verliere ab und zu den Gesamtüberblick. Das stinkt mir, weil ich es gerne perfekt hätte und das natürlich eh nicht möglich ist. Je mehr los ist, desto mehr brauche ich feste Ziele.


Wenn ich mir mein Jahresziel überlege, bringt mich das in stressigen Zeiten immer wieder auf die Bahn zurück. Lasse ich mich durch etwas Neues, Spannendes ablenken, frage ich mich, ob mich dieser Weg zu meinem Ziel bringt.


Mein Jahresziel ist mein Fixstern, der mich durch die wilden Ablenkungen lotst. Und es ist so einfach. Ich frage mich einfach jedes Mal, ob mich "das Neue" näher an mein gestecktes Ziel bringt. Und schon weiss ich, was zu tun ist.




Was hilft dir, deine Wünsche umzusetzen? Schreib es mir in die Kommentare.


Herzlich, Martina